Skip to main content

Rasen vertikutieren, aber richtig

Das Rasen vertikutieren ist eine wichtige Aufgabe zu Beginn jeder Gartensaison. Dabei geht es darum, Rasenfilz und Moos zu entfernen, damit die Wurzeln Ihres Rasens wieder Luft bekommen und Ihr Rasen dichter und strapazierfähiger wird.

Rasen vertikutieren

© Marco2811 – Fotolia.com

Rasen vertikutieren – Machen Sie den Test

Ob Sie Ihren Rasen vertikutieren müssen, können Sie ganz einfach testen:

Ziehen Sie mit einer Harke locker über den Rasen. Wenn sich in der Harke Grasreste und Moose verfangen, ist Rasen vertikutieren angesagt.

Vor dem Rasen vertikutieren den Rasen mähen

Bevor Sie den Rasen vertikutieren, sollten Sie ihn erst einmal mähen. Das darf durchaus etwas kürzer sein als normal. Empfehlenswert sind da ca. 3 – 4 cm.

Für eine gute Bodenbelüftung sorgen

Rasenluefterschuhe

Produktfoto* (Quelle Amazon)

Mähroboter Arbeiten auf Mulchbasis. Dabei wird beim Mähen der Grasschnitt in extrem kleine Teile gehäckselt, die dann zwischen den Grashalmen liegen bleiben und kompostieren (mulchen).  Bei lehmhaltigem Boden oder in Schattenbereichen bildet sich schnell Staunässe und die Grasreste  können sich nicht richtig zersetzen. Die Feuchtigkeit führt dann auch schnell zu Moosbildung.

Um eine vollständige Vermulchung zu gewährleisten, sollte der Boden gut durchlüftet sein und gleichmäßig bewässert werden.

Durch Vertikutieren entfernen Sie nicht nur abgestorbenes, verpfilztes Gras und Moos, Sie lockern auch noch die oberste Bodenschicht etwas auf. Das reicht aber nicht, um den Boden ausreichend zu belüften. Um das zu erreichen, sollten Sie z.B. mit einer Grabegabel Löcher in den  Boden stechen und diese dann mit Sand auffüllen.

Es gibt aber auch einige Hilfsmittel wie z. B. Nagelschuhe*, mit denen Sie ebenfalls auf einfache Art den Boden belüften können.

Rasen vertikutieren – diese Vertikutierer gibt es

Vertikutierer arbeiten mit messerähnlichen Zinken, die entweder auf eine Welle montiert durch einen Motor angetrieben werden oder, für kleinere Flächen, auch harkenähnlich per Hand eingesetzt werden können.

Bequemer und bei größeren Flächen unverzichtbar sind jedoch die Motor-Vertikutierer.

Die Messer ritzen die Grasnarbe ein wenig ein und befördern so Rasenfilz und Moos  heraus. Hier können Sie sich zwischen Elektro-Vertikutierern oder Benzin-Vertikutierern entscheiden. Auch da wird sicher die Größe Ihrer Rasenfläche entscheident sein.

In welcher Jahreszeit sollten Sie Ihren Rasen vertikutieren?

Wann Sie Ihren Rasen vertikutieren, bleibt eigentlich Ihnen überlassen. Möglich ist es jederzeit zwischen April und September. Empfehlenswert ist allerdings, das erste Vertikutieren im Frühjahr, also im April zu Beginn der Wachstumsperiode durchzuführen, denn dann ist der Rasen gut auf die Sommermonate vorbereitet. Parallel zum Rasen vertikutieren können Sie dann auch Unkraut austechen und schadhafte Rasenbereiche aufbereiten und neu einsähen. Nach dem Vertikutieren und wenn neu eingesähte Flächen ein stabieles Wachstum zeigen, sollten Sie den Rasen mit einem Langzeit-Dünger düngen und gut bewässern.

Sehen Sie sich auch dieses Video an:
.


.

 

Passende Produkte bei Amazon.de

Die angegebenen Preise entsprechen denen am heutigen Tag.
Trotzdem können sie sich jederzeit ändern.
Verbindlich sind die Preise, die Ihnen während des
Kaufs bei Amazon.de angezeigt werden.

.
zurück zu Startseite